DE EN

ATELIER und KONFERENZ

KONFERENZ / INT. PROFESSIONALS MEETING
In Kooperation mit Austrian Music Export

Musiktheatertage Wien and Austrian Music Export invite for a Producers Meeting taking place at Werk X on June 16th 2018 as part of Musiktheatertage Wien (from June 3–26,2018). Ten productions will be presented in form of brief presentations. We cordially invite producers who are active in the field of music theatre to participate. There will also be a comprehensive programme of performances, networking events and discussions.
 
If you are interested, please contact Doris Weberberger, weberberger[at]musicaustria.at 
phone: +43 1 52104 41

Programm siehe weiter unten auf dieser Seite. 



REIHE ATELIER


SEMMELWEIS
Oper für Solostimmen, 
Frauenchor und Ensemble
von Raymond J. Lustig und Matthew Doherty (USA)
Ignác Semmelweis wurde vor zweihundert Jahren geboren.
Seine Erforschung und schließlich erfolgreiche Behandlung des Kindbettfiebers,
das vielen Müttern und Kindern das Leben retten konnte, traf nicht auf ungeteilte Begeisterung.
Semmelweis' Arbeit und Leben ist ein Paradebeispiel dafür, in welchem Ausmaß die Erkenntnisse der Wissenschaft die moralischen Maßstäbe der Gesellschaft in Frage zu stellen vermag. Die neue Oper von Raymond Lustig und Matthew Doherty basiert auf historischen Texten und Ereignissen aus dem Leben des Arztes, der vor allem in Wien wirkte und den weltberühmten Ruf der damaligen Wiener Medizinischen Schule mitbegründet hat.
Der Komponist wird sein neues Werk mit Beispielen vorstellen.

Atelier Präsentation, freier Eintritt

DIE MÄUSEFALLE 
Libretto von Mfilinge Nyalusi (TZ)
Eine Geschichte über den alltäglichen Kampf einer Afrikanerin aus Bagamoyo in Wien und ihrer Entscheidung, sich den damit verbundenen Herausforderungen zu stellen. Ein durchaus auch heiteres Stück über das Leben in der Fremde von dem in Wien lebenden Tanzanianer Mfilinge Nyalusi.
Eine Erst-Lesung des gesamten Textes mit Begleitung durch afrikanische Perkussionsklänge. Gedacht als Ausgangspukt einer möglichen, in Wien entstandenen Oper.

Atelier Präsentation, freier Eintritt

 

KONFERENZ / INT. PROFESSIONALS MEETING
In Kooperation mit Austrian Music Export

What is „music theatre“? What is the relation between music, spoken word and other media? Are spoken words important at all? If not, will this still be „music theatre“? Contemporary music theatre productions question these issues, often in very different artistic and human ways.
The selection process was organized through a call on proposals. The panel, consisting of Guy Coolen (Operadagen Rotterdam), Thomas Desi (Musiktheatertage Wien) and Veronica Kaup-Hasler (Cultural manager), opted for productions, where music plays a significant role.

Selected for presentations:

Klaus Lang (Composition), Sabine Maier (Media Artist): „The Beautiful Square“

Peter Jakober (Composition), Paul Wenninger (Choreography): „DINGEN“

Cao Thanh Lan and Gregor Siedl (Composition): „The fifth cardinal direction“

Siavosh Banihashemi (Composition), Bernadette Schiefer (Libretto, after an epic by Farid Nischapuri): „Vogelgespräche“

Christian Diendorfer (Composition), Hermann Schneider (Libretto, after the novel „Die Wand“ by Marlene Haushofer): „WAND“

Oscar Jockel (Composition): „Lob des Schattens“
Emre Sihan Kaleli (Composition), Luz Lassizuk (Theatre Producer, Director), Yolanda Uriz Elizalde (multi-senserial Artist): „A Sensorium“

Reinhold Schinwald (Composition): „mundtot“, opera after a prose work by Sophie Reyer, Hélène Cixous and Gina Mattiello

Maxim Seloujanov (Composition): New Work

Patrick Dunst (Composition), Fiston Mwanza Mujila (Libretto and Narrator): „L‘énfant qui grandissait démesurément“
 
 
Austrian Music Export is a joint initiative of mica - music austria and the Austrian Music Fund.
www.musicexport.at | facebook.com/musicexportat | twitter.com/musicexportat
 

Termine & Tickets

Sa, 16.06.2018, 11:00 Uhr Anmeldung zur Konferenz weberberger@musicaustria.at
Ateliers frei zugänglich
Tickets online | Vorverkauf per App